Unser Keller

134_02Unseren JG-Raum selbst zu gestalten, um ihn auf unsere Bedürfnisse anzupassen und ihn in eine Art Wohnzimmer für Freitagabend zu verwandeln, stand schon 1998 auf dem Plan. Vom ersten Weißen der Wände (am 11. Dezember), über das Aufbringen der Farben (am 19.02.99) und bis zum Verlegen des Fußbodens im großen Raum (am 21.09.99) ve133_01rging einige Zeit. Sofas, Lampen, Flaggen (für gedämpftes Licht), der „Gedächtnisschrein“ für unseren Kram, ein alter Fernseher für Videoabende und eine Pinnwand haben den Raum dann erst komplett gemacht.
So eine 2. Heimat in der Kirche zu haben war für uns alle schön – und so haben wir immer wieder kleinere Sachen um- oder neu gestaltet, um es im Laufe der Zeit den Wünschen der JG-Mitglieder anzupassen. Die nackten Wände im großen Raum mit dem „Haus des Herrn“ zu schmücken war eine dieser Aktionen. Etwas mehr Aufwand wurde betrieben, um die bunten Fußabdrücke von Krümel über die Decke laufen zu lassen. Niemand, der dabei war, wird vergessen können, wie sie im Handstand mit bemalten Füßen 141_04von Sebastian in die Höhe gezogen wurde… (Heute laufen die Füße nur noch hier über die Seite. – Gut, dass wir sie fotografiert haben.)
Bleibt nur zu hoffen, dass wir den Raum jetzt den neuen Wünschen entsprechend gestalten und wieder einen gemütlichen Ort für uns schaffen, der für die nächste Zeit unser „Zu Hause“ sein kann.

Ein Gedanke zu „Unser Keller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.